Wichtel-Werkstatt fördert Kreativität

Geschenke Kinder fertigen Holz-Präsente an

Zschopau. 

Wer es sich bei der Suche nach Geschenken leicht machen wollte, schaute auf dem Zschopauer Weihnachtsmarkt einfach an einem Verkaufsstand vorbei. Vor allem jüngeren Besuchern bot sich aber auch eine andere Gelegenheit, kleine Kunstwerke selbst anzufertigen, um sie an Heiligabend als individuelles Präsent zu überreichen. Möglich war das in der Wichtel-Werkstatt von Schloss Wildeck, um die sich am vergangenen Wochenende mehrere Mitarbeiter des Zschopauer Jugendclubs Highpoint kümmerten.

Einer der Betreuer war Mike Martin. "Speziell am Samstagnachmittag war der Andrang riesig", freute sich der 40-Jährige, der mit seinen Kollegen viel zu tun bekam. Begonnen hatte die Arbeit aber schon einige Tage vorher. Um den Kindern Arbeit abzunehmen, wurden im Jugendclub Holzteile fertig gesägt. "Unsere Holzwerkstatt kann ja täglich genutzt werden", merkte der 40-Jährige an, der im Alltag jedoch nur relativ wenige Kinder für Laubsägearbeiten oder ähnliches begeistern kann. Umso größer war die Resonanz auf dem Weihnachtsmarkt.

"Wir versuchen, jedes Jahr etwas Neues in den Mittelpunkt zu rücken", erklärt Martin. So ging es diesmal vor allem um kleine Holz-Loks, die die Kinder selbst gestalteten. Auch Weihnachtsbäume, Sterne und Bergmänner im Miniaturformat konnten die Mädchen und Jungen selbst bemalen, um sie dann auf Kerzenständer zu kleben. "Natürlich musste immer mal der Papa helfen", sagt Martin, da die jüngsten "Wichtel" erst vier Jahre alt waren. Doch auch sie freuten sich darauf, den Großeltern an Weihnachten ihr ganz persönliches Geschenk überreichen zu können.