• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Wie Corona den Alltag der Feuerwehren beeinflusst

Sicherheit Zahlreiche Schutzmaßnahmen halten Einsatzbereitschaft aufrecht

Burkhardtsdorf/Lugau/Neukirchen. 

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren aus Burkhardtsdorf, Lugau und Neukirchen aus. In allen Bereichen gibt es für die Kameraden erheblichen Einschränkungen. In Burkhardtsdorf und Neukirchen finden seit Oktober 2020 keine Ausbildungsdienste mehr statt. Dadurch können weder Quereinsteiger noch Jugendfeuerwehrleute in die Einsatzabteilung integriert werden. Die Wehrleiter sorgen sich davor, dass die Jugendlichen dadurch den Bezug zur Feuerwehr verlieren. Bei der Lugauer Wehr wird die Ausbildung mit maximal fünf Kameraden durchgeführt.

Ausbildung wird durch Corona erschwert

"Zudem können sie regelmäßig das Fahren mit Einsatzfahrzeugen üben und wir bieten einmal pro Woche eine theoretische Ausbildung per Videotelefonie an, an der auch die Jugendfeuerwehr teilnehmen kann", sagt der stellvertretende Wehrleiter Sven Schimmel. Außerdem besteht bis auf wenige Ausnahmen auch ein Betretungsverbot für die Wachen. "Während der Einsätze tragen wir Masken und führen weitere Utensilien wie Schutzanzüge und Desinfektionsmittel mit, um bei Corona-Verdachtsfällen gerüstet zu sein", so der Wehrleiter der Neukirchener Feuerwehr Thomas Baldauf. Die Fahrzeuge werden nicht voll besetzt, stattdessen verteilen sich die Kameraden auf mehrere Wagen oder rücken bei Bedarf nach. Johann Seifert, der Wehrleiter der Burkhardtsdorfer Wehr, sagt; "Die Geräte und Fahrzeuge werden auch regelmäßig gereinigt und Kontaktstellen desinfiziert." Sofern es möglich ist, halten die Einsatzkräfte die Abstandsregeln ein.

Rettung von Leben hat nach wie vor höchste Priorität

Die höchste Priorität hat immer die Rettung von Menschenleben. Deswegen stellen die Feuerwehren sicher, dass ihre Einsatzbereitschaft ständig gewährleistet ist. Unter den Kameraden der Burkhardtsdorfer Feuerwehr gibt es bisher keine Corona-Fälle, es befanden sich aber mehrere Personen schon in Quarantäne. In Lugau wurde eine Person bislang positiv getestet, weitere Kameraden mussten in Quarantäne. Finanzielle Auswirkungen durch die Pandemie gibt es bei den Wehren bisher nicht.



Prospekte