Wie überlebt man in der Natur?

Workshop Wildnistrainer Michael Schubert zeigt in Geyer, wie es geht

wie-ueberlebt-man-in-der-natur
Von Iglubau und Feuermachen sind vor allem Kinder immer wieder begeistert. Foto: Ilka Ruck/Archiv

Geyer. Wie man im Freien überlebt, das können kleine und große Teilnehmer am 18. Februar in Geyer selbst ausprobieren. Gemeinsam mit Wildnistrainer Michael Schubert bauen sie einen Iglu und entfachen mit einfachsten Mitteln ein Feuer.

Michael Schubert findet es enorm wichtig, dass sich Kinder in ihrer Freizeit draußen bewegen. Denn für ihn steht fest: "Man muss vor allem den jungen Menschen die Natur auf interessante Art und Weise erklären und mit ihnen einige Abenteuer bestehen. Wenn es dann noch so spannende Sachen gibt, wie das Feuermachen und Grillen, dann sind sie alle Feuer und Flamme."

Teilnehmer bauen ein Iglu

Abenteuerlich, erlebnisreich und außergewöhnlich ist dieser Höhepunkt in Geyer auf alle Fälle. Denn im Iglu-Workshop wird anschaulich gezeigt, wie man sich ein Iglu selbst baut. Dazu gibt es Wildnistraining pur. Im Vordergrund stehen Spiel und Spaß im Schnee. Dabei wird Kindern, Jugendlichen und Junggebliebenen die Natur abenteuerlich nahegebracht.

"Sollte bis dahin kein Schnee mehr kommen, dann bauen wir gemeinsam eine Hütte", sagt Michael Schubert, dem als Wildnistrainer vor allem wichtig ist: "Ich gehe mit den Leuten in den Wald, das sie wieder lernen sich mit der Natur zu beschäftigen aber auch wie man sich in der Natur bewegt und vor allem, damit sie mal beweisen können, was wirklich in ihnen steckt."

Treff am 18. Februar ist um 10 Uhr der Wanderparkplatz Zwönitzer Straße in Geyer. Bitte unbedingt anmelden unter Ruf 0151 27193118 oder im Internet www.naturwaerts.com.