• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Wie wäre es mit cooler Technik in der Schule?

Technik Schüler des Herder Gymnasiums Schneeberg beschäftigen sich mit Robotik

Schneeberg. 

Schneeberg. Am Herder-Gymnasium in Schneeberg gibt es im Bereich der Informatik eine Arbeitsgruppe, die sich mit dem Thema Robotik intensiv auseinandersetzt und experimentiert. Man schreibt Programme, um Roboter steuern zu können. Ganz neu hat man kleine Micro-Computer im Einsatz, die multifunktional sind.

Entsprechender Wissensstand zu erarbeiten

"Die Platinen haben alles Mögliche, unter anderem auch Temperatur- und Geräusch-Sensoren und einiges mehr. Damit kann man schon eine ganze Menge machen", erklärt Jana Rau, Fachlehrerin im Bereich Informatik und Leiterin der Robotik-AG, die im Bereich der Ganztagesangebote an der Einrichtung läuft. Mittels der Technik könne man sogar externe Motoren ansteuern. Derzeit seien in der Arbeitsgemeinschaft überwiegend Fünftklässler, erklärt Rau. Da ist das Niveau noch nicht ganz so hochgeschraubt. Schließlich wolle man die Mädchen und Jungen langsam heranführen und das Ganze soll Spaß machen.

Größere Roboter zu programmieren, da gehöre einiges dazu. Das sei das Ziel, wenn die Schüler sich einen entsprechenden Wissensstand erarbeitet haben. Pauline Sesser ist zwölf Jahre alt und meint: "Zur AG gekommen bin ich aus Interesse. Wir machen hier viel mit Technik und lernen sie zu verstehen." Die junge Bad Schlemaerin ist stolz: "Einiges haben wir schon und es macht Spaß." Was sie später einmal beruflich machen möchte, weiß die Schülerin noch nicht so richtig. Clemens Steinert ist naturwissenschaftlich interessiert und kann sich gut vorstellen in Richtung Informatik zu gehen.



Prospekte