• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Windpark-Pläne in Drebach stoßen auf Kritik

Windenergie Firma stellt Vorhaben am Heidelbachtal in digitaler Veranstaltung vor

Drebach. 

Drebach. Ähnlich wie in Amtsberg, wo eine Firma auf der Anhöhe in Richtung Gelenau einen Windpark errichten will, verfolgt ein Unternehmen nun auch in Drebach solche Pläne. Auch dort regt sich allerdings Widerstand gegen das Vorhaben, wie nicht nur die Bildung einer Bürgerinitiative zeigt.

Auch eine virtuelle Infoveranstaltung im Internet offenbarte Sorgen von Bürgern

Weil coronabedingt keine langfristige Planung möglich gewesen war, wurden die Pläne für Drebach auf digitaler Ebene vorgestellt. Dabei mussten Vertreter der Firma viele Fragen beantworten, die von insgesamt 60 Teilnehmer kamen. Es wurde deutlich, dass die Bürger durch die drei geplanten Windkraftanlagen vor allem negative Auswirkungen auf die Natur und ihren Lebensstandard befürchten. Zwar betonte der verantwortliche Projektleiter zum Beispiel hinsichtlich des Artenschutzes, dass genügend Abstand zu Brutplätzen gewährleistet sei. Auch sonst wies er auf Vorteile hin wie die mögliche finanzielle Beteiligung der Bürger Drebachs an dem geplanten Windpark am Heidelbachtal. Da sich dort ein Landschaftsschutzgebiet befindet, bleiben aber Bedenken - in der Bevölkerung ebenso wie seitens der Kommune. "In der Gemeinde wird das Vorhaben kritisch gesehen", sagt Bau-Sachgebietsleiter Thomas Berger und verweist darauf, dass im Rahmen der Bauvoranfrage beim Landratsamt noch nicht genügend Informationen vorliegen, um das Projekt abschließend beurteilen zu können. Das Unternehmen müsse erst Unterlagen nachreichen, um eine Stellungnahme der Kommune zu ermöglichen.



Prospekte & Magazine