Winter erreicht Sachsen: Erste Schneeflocken fallen im Erzgebirge

saison Dünne Schneedecke überzieht das Land

Region. 

Region. Vergangenen Mittwoch fielen die ersten Schneeflocken im Erzgebirge. Sowohl der Fichtelberg auf 1.215 Höhenmetern bis hinunter auf 600 Meter war am Morgen alles mit einer dünnen Schneedecke überzogen. Doch das sich der Winter im Flachland dauerhaft durchsetzen kann, danach sieht es derzeit jedenfalls nicht aus. Denn in den nächsten Tagen wird es wieder etwas wärmer.

Vorbereitungen für Wintersportsaison laufen

In den Höhenlagen könnte das schon anders aussehen. Neben den Kindern freuen sich auch die Hoteliers in Oberwiesenthal, die sich für einen ersten Ansturm von Wintersportfreunden rüsten. Denn am Fichtelberg laufen derzeit die Vorbereitungen für die Wintersportsaison an. So wurde in den letzten Tagen die Beschneiungstechnik aus Lanzen und Schneekanonen auf den Skipisten in Stellung gebracht. Bis diese jedoch tatsächlich in Betrieb gehen können, braucht es dauerhaft Temperaturen einige Grad unter dem Gefrierpunkt.

Winterdienst ist vorbereitet

Und wie so oft ist des einen Freud des anderen Leid. So wird es vor allem im Bergland für Autofahrer wieder rutschig auf den Straßen. Allerhöchste Eisenbahn ist es also für Winterreifen. Auch der kommunale Winterdienst ist für den Winterstart gerüstet. Die Depots sind mit Streusalz gut gefüllt und die Schneepflugflotte ist bereit.