• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wir machen uns unsere Disko selbst!

Jugendkultur Auer Jugendliche setzen ihre Idee um - mit Tanz für die Unter-18-Jährigen

Etwas für die Jugendkultur in der Stadt Aue tun, das haben sich sechs junge Leute vom Auer Clemens-Winkler-Gymnasium auf die Fahne geschrieben. Ins Projekt eingebunden sind Leon Kehrer, Rico Löser, Klaus Frenzel, Julien Kunz, Hannah Meichßner und Elisa Ullmann. Hannah Meichßner sagt: "Wir wollen etwas verändern und haben uns überlegt, eine Disko für unter 18-jährige zu organisieren, damit in der Stadt wieder einmal etwas los geht für diese Altersklasse." Meist seien die Veranstaltungen erst ab 16 oder 18 Jahren. Ein weiteres Problem, so Meichßner: "Viele Veranstaltungen beginnen erst gegen 23 Uhr und gehen bis tief in die Nacht." Die Idee der Jugenddisko wird umgesetzt. Der Termin für die Veranstaltung steht für diesen Freitag. Im Tanzlokal "DeFlint" in Aue, ehemals Mexx, wird 20 bis 24 Uhr aufgelegt. Unterstützung gibt es von der Stadt Aue, vom Kreisjugendring und vom Städtepartnerschaftskomitee Aue/Sachsen. Kristina Ebert von der Stadtverwaltung sagt: "Das U18 ist nur eine Richtlinie, es dürfen natürlich auch junge Leute bis 21 Jahre rein. Das Mindestalter liegt bei 14 Jahren." Die ganze Aktion läuft im Rahmen des aktuellen europäischen Jugendforums, in das auch Jugendliche aus dem französischen Guingamp und dem irischen Shannon eingebunden sind. Jede Gruppe hat sich ein Projekt vorgenommen, was in der jeweiligen Stadt umgesetzt wird. Derzeit läuft noch bis 3. Mai eine Projektwoche für alle Beteiligten in Aue. Man tauscht Erfahrungen aus, diskutiert und erlebt gemeinsam etwas. Infos zur Veranstaltung: facebook.com/SayAwake.