"Wir sind wieder hier" im Anker-Saal

Auszeichnung Steffen Klaus erhält goldenen Orden

wir-sind-wieder-hier-im-anker-saal
Dirk Bretschneider (l.) überreicht an Steffen Klaus den Orden des VSC. Daneben der neue Präsident des OOCV, Oliver Otto. Foto: Armin Leischel

Oberoelsnitz. Der Oberoelsnitzer Carneval Verein (OOCV) besteht seit 1979 und hielt seine Veranstaltungen seitdem im Anker-Saal des Vereinshaus "Zum Anker" in Oberoelsnitz ab. Aufgrund eines bautechnischen Mangels am Dachstuhl des Anker-Saales musste vorläufig der Rathaussaal in Oelsnitz als Ausweichlokalität dienen. Nachdem der Dachstuhl in diesem Jahr erneuert wurde, konnten die Narren am 11.11. ihre 1. Veranstaltung der neuen Kampagne unter dem Motto "Wir sind wieder hier" erneut im Anker-Saal steigen lassen.

Dabei gab es für das närrische Volk zwei Überraschungen. Dirk Bretschneider, Mitglied im Verband Sächsischer Carneval, überreichte an den Präsidenten des OOCV, Steffen Klaus, den Verdienstorden des VSC in Gold. Mit einem lachenden und einen weinenden Auge nahm der 52-Jährige die Auszeichnung entgegen, denn gleichzeitig endet nach elfjähriger Regentschaft seine Amtszeit. "Ich bin seit 1987 bei dem närrischen Haufen, begann als Prinz, war mehrere Jahre als Minister im Elferrat und seit 2006 als Präsident tätig und übergebe meine Amtsgeschäfte an meinem Nachfolger, Oliver Otto", sagte Steffen Klaus, der natürlich weiterhin Mitglied bleibt: "Einmal Narr, immer Narr", so sein Credo.

Oliver Otto (41) gehört seit 1989 dem OOCV an und war bisher Minister für Bit, Pixel und Datensalat und versprach: "Ich wurde vom Verein gebeten, ab heute in deine Fußstapfen zu treten. Drum will ich von nun an, wie in alten Zeiten, den närrischen Haufen in deinem Sinne weiterleiten." Und dazu gehört, wie die Chronik verheißt, dass traditionell die Sketche vom Leben oberhalb "dr Bahnbrick" und darüber hinaus berichten werden. Immer wieder mal spielt dabei ein Oberoelsnitzer Original, das "Ankerle", eine Hauptrolle.