• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Wird das KÄT-Jubiläum verschoben?

Volkfest Trinitatisfest wird verlegt - Entscheidung über KÄT fällt nach Ostern

Annaberg-B. 

Vor dem Hintergrund, dass trotz eventueller Erleichterungen der sächsischen Allgemeinverfügung ab dem 20. April ein Zusammentreffen tausender Menschen voraussichtlich weiterhin eingeschränkt bleibt, hat sich die Stadt Annaberg-Buchholz dazu entschieden, das historische Trinitatisfest mit dem historischen Trinitatismarkt auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Vom 21. bis zum 23. Mai sollte das Volksfest ursprünglich am Gründungsort an der Trinitatiskirche stattfinden. Geplant waren Marktstände, Musik und Gaukler sowie ein Theaterstück, welches die Geschichte der Kät lebendig veranschaulichte. Allerdings wurden die Proben aufgrund des Kontaktverbotes vorerst gestoppt.

Über die genaue Form der Jubiläums-KÄT wird nach dem 19. April entschieden

"Wir bedauern, dies mitteilen zu müssen, zumal uns als Organisationsteam, allen Mitwirkenden und vielen Bürgern dieses Fest im Jubiläumsjahr besonders am Herzen lag", sagt Franziska Herzig, Fachbereichsleiterin für Kultur, Tourismus und Marketing. "Deswegen wird das historische Trinitatisfest nicht gänzlich abgesagt, sondern nur verschoben".

Ob und in welcher Form die Jubiläums-KÄT vom 12. bis zum 21. Juni 2020 stattfinden kann, wird die Stadt Annaberg-Buchholz gemeinsam mit dem Ältestenrat des Stadtrates nach dem Auslaufen der sächsischen Allgemeinverfügung am 19. April festlegen, wenn seitens des Freistaates das weitere Vorgehen klar ist.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!