• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wirtschaftsminister Dulig zu Besuch im Frohnauer Markus-Röhling-Stolln

Bergbau Der Minister zeigte sich beeindruckt

Frohnau. 

Frohnau. Anfang 2022 soll er fertig sein: der neu gestaltete Rundgang von 1365 Metern Länge im Frohnauer Markus-Röhling-Stolln. Damit sollen Schauwert, Attraktivität und Sicherheit erhöht sowie die touristischen Angebote und die Besucherzahlen gesteigert werden. Doch noch kracht es gewaltig im Berg. Dies lockte am Freitag auch Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (l.) nach Frohnau zu einer Untertageeinfahrt. Eigentlich sollte der Minister Anfang Mai die erste Sprengladung zünden. Doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Nun sah er sich den Fortgang des Vortriebes durch die Bergsicherung Schneeberg an und zollte den Arbeiten aber vor allem auch dem Verein Altbergbau "Markus-Röhling-Stolln" unter Vereinschef Mac Schwan (2.v.l.) Respekt und Hochachtung, ehrenamtlich das Millionenprojekt zu stemmen.