• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Witzschdorfer Feuerwehr feiert 125-jähriges Bestehen

Jubiläum Für den runden Geburtstag wird ein dreitägiges Fest auf die Beine gestellt

Witzschdorf. 

Witzschdorf. Mit einem dreitägigen Programm feiert die Freiwillige Feuerwehr an diesem Wochenende ihr 125-jähriges Bestehen. "Wir kombinieren die Veranstaltung mit dem alljährlichen Straßenfest, sodass viele Vereine und die Kirche beteiligt sind", erklärt Wehrleiter Matthias Charlet. Abspielen soll sich alles auf dem Festplatz, wo das Jubiläum am Freitagabend 19.30 Uhr eröffnet wird. Kurz darauf folgt ein Lampionumzug als erstes Highlight. Nach der abendlichen Disco hält der Samstag ab 14 Uhr viele interessante Angebote parat - darunter Auftritte der Funkengarde und einer Hunde-Staffel, einen Flohmarkt sowie eine umfangreiche Technikschau.

Eine große Hilfe bei der Jahrhundertflut

Bei der Präsentation von Fahrzeugen mehrerer Ortswehren gibt es auch historische Exemplare zu bestaunen. Die Witzschdorfer selbst können dabei mit einem 1977 Robur LO 2000 2A aufwarten, der bis 2011 in Betrieb war und dabei viel erlebte. "Zum Beispiel war er bei der Jahrhundert-Flut 2002 das gefragteste Fahrzeug an der Rollemühle", erinnert sich Feuerwehrkamerad Lutz Wiedemann. Bis zur Hälfte im Wasser versunken, weil die Zschopau über die Ufer getreten war, half der "Ello" damals beim Retten von Menschenleben. Obwohl er inzwischen nicht mehr benutzt wird, hält Wiedemann das Fahrzeug in seiner Scheune auf Vordermann. Und er freut sich, es bei Anlässen wie dem anstehenden Jubiläum wieder in den Fokus rücken zu können.

Für die Zukunft gerüstet

Allerdings geht es den Witzschdorfern bei ihrem jetzigen Fest nicht nur um die Vergangenheit. Am Samstag wollen sie gegen 18 Uhr bei einer Schauvorführung auch zeigen, wie heutige Einsätze ablaufen. "Dabei wird ein Verkehrsunfall nachgestellt", erklärt Charlet, der in seiner Wehr 14 Kameraden bauen kann. Sieben davon sind jünger als 30 Jahre, sodass er die Wehr für die Zukunft gut aufgestellt sieht. "Trotzdem sind natürlich Nachwuchsprobleme wie fast überall unverkennbar", gesteht der selbst erst 27-jährige Wehrleiter, der mit dem Jubiläum vielleicht Interesse bei jungen Leuten wecken kann. Nach der großen Party am Samstagabend klingt das Fest am Sonntag mit einem Frühschoppen aus, wobei die Kameraden dabei zeigen, dass sie auch über musikalische Fähigkeiten verfügen. "Die Witzschdorfer Blasmusikanten sind unsere offizielle Feuerwehr-Kapelle", betont Matthias Charlet.