• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

WM-Sieg krönt eine bisher starke Saison

Radsport RSV 54 Venusberg erfolgreich bei mehreren Wettkämpfen

Venusberg. 

Venusberg. Für die Radsportler des RSV 54 Venusberg läuft es in dieser Saison bislang nach Maß. Für den absoluten Höhepunkt sorgte dabei Felix Groß, der bei der Militär-Weltmeisterschaft im niederländischen Chaam Gold gewinnen konnte. Im Straßenrennen, das mit 45 km/h ein enorm hohes Durchschnittstempo aufzuweisen hatte, teilte sich der Erzgebirger die Kräfte gut ein. So hatte er im abschließenden Finale noch genügend "Körner", um den Rest der Konkurrenz hinter sich zu lassen. Dank Bronze in der Teamwertung kehrte Groß sogar mit zwei Medaillen heim.

Sechs Podestplätze sicherten sich die Venusberger

Doch auch für die jüngeren Fahrer des Vereins lief es zuletzt blendend. So überzeugte Colin Rudolph bei einem Rundstrecken-Rennen in Gera mit einem tollen zweiten Platz in der U 13. Im Vergleich mit der thüringischen Spitze wäre vielleicht sogar der Sieg drin gewesen. "Aber leider war Colin auf der Zielgerade zunächst etwas eingeklemmt", berichtet Trainer Klaus Fischer. Ebenso schafften es Pepe Albrecht (10./U 13), Magnus Findeisen (7./Schüler) und Marius Hofmann (8./Jugend) unter die Top Ten. Gleich sechs Podestplätze konnten sich die Venusberger beim "Großen Preis von Krostitz" sichern.

"Eine taktische Meisterleistung" von Magnus Findeisen

"Unsere Fahrer glänzten mit gutem technischen und taktischen Verhalten sowie mit sehenswerten Sprints in den Wertungsabnahmen", fasst Fischer den Auftritt zusammen. Am größten war der Jubel im Jugend-Rennen, in dem Oliver Spitzer (1.) und Justus Töpper (2.) dem RSV einen Doppelerfolg bescherten. Marius Hofmann (4.) verpasste das Podest knapp. Dafür konnten sich in der U 13 Colin Rudolph als Sieger sowie Zeno Winter (3.) über Medaillen freuen. Magnus Findeisen (2./Schüler), der nach Einschätzung seines Trainers "eine taktische Meisterleistung" bot, und Maria Forkel (2./Frauen) komplettierten die Sammlung.



Prospekte