• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wölfe-Defensive bleibt fast komplett erhalten

Eishockey Schönheider Wölfe planen die neue Saison

Schönheide. 

Schönheide. Bei den Schönheider Wölfen läuft die Kader-Planung für die neue Saison 2021/2022 in der Regionalliga Ost auf Hochtouren. Jetzt vermeldet der Eishockey-Verein sechs Vertragsverlängerungen in der Defensive. Weiterhin im Wölfe-Trikot laufen Yannek Seidel, Jan Gruß, Roy Hähnlein, Yannick Löhmer und Franz Berger auf. Und ebenso Kapitän Kilian Glück, der gleich für zwei weitere Jahre unterschrieben hat. Damit ist es den Verantwortlichen um Trainer Sven Schröder gelungen, fast die komplette Defensive der letzten Saison im Erzgebirge zu halten. Lediglich Leon Kremer wird Schönheide verlassen. Hinter der Entscheidung stehen berufliche Gründe. Kremer wird künftig für den EHC Zweibrücken Hornets in der Regionalliga Süd-West auflaufen.

Trainer blickt optimistisch auf die neue Saison

Wölfe-Coach Sven Schröder freut sich auf die kommende Spielzeit und darauf, mit den Spielern weiter arbeiten zu können. Auf den Verteidiger-Positionen behalte man nicht nur Konstanz, sondern sei mit sehr viel Qualität aufgestellt. Man sei seit Jahren defensiv unter den Top-Mannschaften der Liga und gerade das mache die Spieler so wertvoll, so der Coach, der den Weggang von Leon Kremer als einzigen Wermutstropfen sieht.



Prospekte & Magazine