• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wohngebiet "Sommerwiese" soll Sosa attraktiv gestalten

Fläche Vorentwurf des Bebauungsplans liegt vor

Sosa. 

Sosa. Im Eibenstocker Ortsteil Sosa soll Bauland für eine Wohnbebauung geschaffen werden. Der Arbeitstitel: "Wohngebiet Sommerwiese". Der Standort, den man im Visier hat, liegt gegenüber der "Kanone" in Sosa. Die Wiesenfläche schließt sich unterhalb der bereits vorhandenen Bebauung an. Der Vorentwurf eines Bebauungsplanes liegt bereits vor und es gab eine Informationsveranstaltung für Interessenten. Wie Ortsvorsteher Tobias Unger erklärt, sei es der Plan, das gesamte Wohngebiet zentral mittels einer Hackschnitzelheizung mit Wärme zu versorgen.

Hintergrund: In Sosa liegt kein Erdgas an. Zudem sei man mit der Variante zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien eingestellt. Als Ortsvorsteher ist Tobias Unger bestrebt, junge Familien im Ort zu halten und Sosa insgesamt so attraktiv und lebenswert zu gestalten, dass auch Familien von außerhalb nach Sosa kommen. Kindergarten, Schule, Sportanlagen und ein gesundes Vereinsleben gehören neben attraktivem Wohnraum genauso mit dazu, um sich wohlfühlen zu können, sagt Unger. In dieser Hinsicht hat Sosa einiges zu bieten. Und es geht weiter. Auch der Neubau der Turnhalle sei ein Schritt nach vorn. Der Bedarf an Wohnraum sei da, so Unger. Das habe man in der Vergangenheit immer wieder gemerkt. Auch jetzt liegen schon Anfragen vor.