Wohnmobil geht in Flammen auf

Feuerwehr Erst-Löscher erleidet eine Rauchvergiftung

Foto: Jens Uhlig

Sehma. Eine anstrengende Nacht liegt hinter den Kameraden aus Sehma, Cranzahl, Neudorf, Kretscham-Rothensehma und Buchholz. Gegen 23 Uhr wurden sie zu einer Metallbaufirma nach Sehma alarmiert.

In der Werkhalle brannte ein Wohnmobil. Das Feuer griff rasch auf die Halle über. Trotz der Löschversuche eines 55-jährigen brannte das Wohnmobil aus und an der Halle entstand hoher Sachschaden. Der 55-jährige kam mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Kompliziert stellten sich die Löscharbeiten am Flachdach heraus. Es musste umfangreich geöffnet werden, das Wohnmobil wurde aus der Halle gezogen. Bis 4 Uhr waren ca. 60 Kameraden im Einsatz. Zur genauen Brandursache ermittelt nun die Polizei.