• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Wohnungsbrand in Seifersdorf

Blaulicht Keine Verletzten zu beklagen

Seifersdorf. 

Seifersdorf. Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Wohnungsbrand nach Seifersdorf in die Pfaffenhainer Straße alarmiert.

 

Was war geschehen?

Im ersten Obergeschoss eines Neubaus brannte ein Zimmer. Die Flammen hatten sich bereits auf die Aufdachdämmung ausgebreitet. Die Feuerwehreinsätze konnten den Brand in dem Zimmer zügig löschen. Schwierigkeiten gestalteten sich aber bei den Löscharbeiten der Aufdachdämmung.

Der Zugang zum Dach des Gebäudes war von außen schwierig. Für die mit alarmierte Drehleiter gab es keine Zugangsmöglichkeit zum Brandobjekt. Die Gefahr war zu hoch, dass die Drehleiter im angrenzenden Feld im Schlamm versinkt. Mit einer Steck -und Schiebeleiter verschafften sich die Feuerwehreinsätze den Zugang zu dem Brandherd über das Dach. Zudem musste die Zwischendecke im Inneren des Gebäudes entfernt werden, um letzte Glutnester ablöschen zu können.

 

Keine Verletzten zu beklagen

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

 

Im Einsatz waren 70 Kameraden der Feuerwehren Pfaffenhain, Jahnsdorf, Leukersdorf und Lugau, sowie der diensthabende Kreisbrandmeister, die Polizei und eine Rettungswagenbesatzung. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!