Wolkensteiner Wohngrundstücke sind sehr gefragt

Pläne Zweiter Bauabschnitt soll erschlossen werden

wolkensteiner-wohngrundstuecke-sind-sehr-gefragt
Bürgermeister Wolfram Liebing im Wohngebiet "Butterleithe": Mit Blick auf Warmbad sollen in den nächsten Jahren rund 20 Eigenheime entstehen. Foto: Sandra Häfner

Wolkenstein. Nachdem der Bau der Straße im Wohngebiet "Butterleithe" in Wolkenstein für die Erschließung von Baugrundstücken abgeschlossen ist, sollen die Arbeiten weitergehen, kündigte Bürgermeister Wolfram Liebing im Stadtrat an. Das habe gute Gründe, sagte er. Da die Resonanz auf die erschlossenen Parzellen bei Häuslebauern sehr positiv sei, habe sich die Baufirma entschlossen, den Tiefbau fortzusetzen und den zweiten Bauabschnitt zu beginnen, um die Siedlung am Rand der Bergstadt weiter zu erschließen, so Liebing. Deshalb sei auch die Bautechnik nicht weggeräumt worden.

In einem ersten Teilstück sollen in der "Butterleithe" zehn Eigenheime entstehen, acht Grundstücke davon sind reserviert, zwei noch frei, so das Stadtoberhaupt. Weitere zehn Häuser werden im zweiten Abschnitt angeboten, erklärte Liebing. In Gesprächen mit Interessenten, die aus Wolkenstein sowie der Region kommen, habe sich herausgestellt, dass eine durchschnittliche Grundstücksgröße von 700 Quadratmetern gut ankomme. 500 Quadratmeter dagegen nicht so sehr, sagte Liebing. Auch Parzellen mit mehr als 1.000 Quadratmetern seien gefragt. Das Eigenheimgebiet "Butterleithe" mit Blick auf die erzgebirgische Landschaft in Richtung Warmbad gibt es seit mehreren Jahren. Zahlreiche Häuser stehen dort bereits.

Mit der Ansiedlung neuer Einwohner will das Stadtoberhaupt der negativen demografischen Entwicklung in der Region entgegen wirken. Nach wie vor verliert das Erzgebirge Einwohner. In Wolkenstein nehme die Bevölkerungszahl zwar ebenfalls nicht zu, sinke aber auch nicht. "Es hält sich die Lage", konstatierte Wolfram Liebing. Doch nicht nur Grundstücke sind in der Bergstadt gefragt. Es gebe auch Anfragen nach großen Wohnungen, freute sich der Bürgermeister.