WSC Erzgebirge richtet den Auftakt aus

Langlauf Deutschlandpokal im Kurort

wsc-erzgebirge-richtet-den-auftakt-aus
Der WSC Erzgebirge richtet dem Auftakt im Deutschlandpokal aus. Foto: Thomas Fritzsch/Archiv

Der WSC Erzgebirge Oberwiesenthal ist am Wochenende Ausrichter des Deutschlandpokals der Skilangläufer. Dabei werden bis zu 200 Starter aus den Landesverbänden Bayerns, Baden-Württembergs, Thüringens, Hessens, des Rheinlands, Sachsens und des Westdeutschen Skiverbandes erwartet. Zudem nehmen an der Ausscheidung auch Sportler aus der Tschechischen Republik teil. Der Wettkampf um die begehrten FIS-Punkte wird im Sprint und im klassischen Einzel ausgetragen.

Eigentlich sollte der Deutschlandpokal erst Station im Chiemgau machen. Aufgrund der Witterungsbedingungen dort wurde der Lauf aber aus dem oberbayrischen Ruhpolding nach Oberwiesenthal verlegt. Vorort läge nicht genug Schnee, um einen Wettkampf durchzuführen und die zusätzlichen Reserven aus Kunstschnee würden für den Biathlonweltcup Mitte Januar benötigt. In Oberwiesenthal sind die Verhältnisse hingegen gut, die Schneedecke ist geschlossen und in den kommenden Tagen wird weiter mit Frost gerechnet.

Termine:

Samstag, 17.Dezember - Start: 9 Uhr, Siegerehrung: 19 Uhr am Marktplatz in Oberwiesenthal

Sonntag, 18. Dezember - Start: 9.30 Uhr, Siegerehrung: 12 Uhr in der Skiarena

Ort: Sparkassen Skiarena, Fichtelbergstraße 1 A, 09484 Kurort Oberwiesenthal.