• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Yellow Boogie Dancers Zwönitz haben vorn mitgemischt

Silvercup Gastgeber holen Podestplätze

Zwönitz. 

Zwönitz. Die Yellow Boogie Dancers Zwönitzer haben sowohl im Breitensport als auch im Profibereich Tanzpaare in ihren Reihen, die bei Wettbewerben vorn mitmischen. Das hat sich jetzt auch beim Silver-Cup, einem Breitensportturnier für Boogie-Woogie, im Volkshaus in Gornsdorf gezeigt für den die Zwönitzer Veranstalter und Ausrichter waren und ebenso beim anschließenden Deutschland-Cup vom Deutschen Rock´n´Roll- und Boogie-Woogie Verband. Ein solches Ranglisten-Turnier hat es erstmalig in Sachsen gegeben. Besonders groß ist die Freude bei Michel Voigt und Judith Lauer gewesen. Die beiden 16-jährigen tanzen seit fünf Jahren zusammen bei den Yellow Boogie Dancers und haben in der Kategorie Junior den Silvercup gewonnen. Und das war für die Beiden ein echter Sprung nach vorn. "Beim letzten Mal standen wir ganz hinten und jetzt haben wir gewonnen. Das ist natürlich toll", strahlt Michel Voigt.

Erfolge in der Junior-Kategorie

Die Motivation, sich weiterzuentwickeln und ein stückweit effizienterer Training waren wohl der Schlüssel zum Erfolg. Judith Lauer meint: "Wir sind einfach mit Spaß dabei und es ist schönes Gefühl, gewonnen zu haben." Beim Silvercup gab es für den Zwönitzer Verein weitere Podestplätze. In der Junior-Kategorie kamen Elea Gläser und Louis Novak auf Rang zwei. Ebenfalls Silber holten Michelle Hartenstein und Tobias Rudolf in der Main-Klasse und für Katja und Alexander Parczyk gab es Bronze in der Senior-Klasse. Auf Rang 4 bei den Junioren kamen Paula Neukirchner und Henry Götze. Beim Deutschland-Cup gab es für die Gastgeber einmal konkurrenzlos Gold durch Hanna Riedel und Julien Gläß als einzige "Junior"-Starter. Für Tanja Seitenglaz und Marek Rudolf war es Platz 2 in der Klasse Main B und Celine Reinhold und Philipp Müller sind Siebente in der Klasse Main A.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!