Zeichen gegen Corona: Weltgrößter Schwibbogen erleuchtet

Krise Immer mehr Arzgebirgler machen mit und erleuchten ihre Schwibbögen

Region. 

Region. Licht an! Die Corona-Krise hat das Land und den Freistaat weiter fest im Griff. Ein Arzgebirgler hatte in dieser Woche die Idee, die Schwibbogen Tradition im Erzgebirge wieder aufleben zu lassen. Prompt beteiligten sich zahlreiche Bürger im Erzgebirge und stellten Ihre Schwibbögen in Ihr Fenster.

Am gestrigen Mittwochabend ist nun auch der zweite, weltgrößte Schwibbogen in Johanngeorgenstadt aus dem seinem Schlafe erwacht worden. ATJ Autotechnik Johanngeorgenstadt nahm den Riesenschwibbogen am Mittwochabend in Betrieb. Die Betriebskosten übernimmt die Firma. Der Schwibbogen soll nun täglich von 20 bis 24 Uhr leuchten und ebenfalls ein Zeichen gegen Corona senden. Der Riesenschwibbogen hat einen 25 Meter breiten und 13 Meter hohen Bogen, auf diesem 11 Kerzen angebracht sind.