Zeit, im Schnee zu toben

Wetter Wochenende auf dem Fichtelberg wurde winterlich

zeit-im-schnee-zu-toben
Der 8-jährige Max aus Neudorf genießt das Toben im Schnee auf dem Fichtelberg. Foto: Thomas Fritzsch

Oberwiesenthal. Die Narren starteten am 11.11. bei Sturm, Schnee und Eis in die 5. Jahreszeit am Fichtelberg auf 1215 Metern über Normalnull.

Grund ist die Polarluft, die weiter in die Region strömt. Samstagmorgen lag auf dem Fichtelberg-Plateau bereits eine dichte Schneedecke bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Gefühlt waren es Temperaturen im zweistelligen Minus-Bereich. Auch Autofahrer, die einen Trip ins Erzgebirge am Wochenende unternahmen, mussten sich auf winterliche Bedingungen auf den Straßen einstellen.

Am Sonntagnachmittag fing es auch in den Tieflagen des Erzgebirges zu schneien an. Dies führte zu erheblichen Behinderungen am Montagmorgen, denn in der Nacht waren 15 Zentimeter Neuschnee gefallen, wodurch der Berufsverkehr behindert wurde. In den nächsten Tagen bleibt es weiterhin kalt, es kann bis hinunter auf 500 Meter ergiebig schneien.