• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zeitreise mischt alte Klostermauern auf

Kultur Drei tolle Tage laden ein

Annaberg-B. 

Vom kommenden Freitag bis Sonntag lädt mit dem Klosterfest ein ganz besonderes Spektakel in das ehemalige Klostergelände an der Klosterstraße in Annaberg-Buchholz ein. Damit wird wieder einmal an die 500-jährige Historie des geschichtsträchtigen Areals erinnert. Dazu informiert Stadtsprecher Matthias Förster: "Drei Tage lang wird das Klosterfest zünftig gefeiert. Wie zu Zeiten der Stadtgründung laden Gaukler, Spielleute und traditionsreiche Handwerke im historischen Ambiente zu einer Zeitreise ins 16. Jahrhundert ein. Töpfer, Lederer, Schmiede und Drechsler, Schneider und Gewandmeister geben Einblick in traditionelle Techniken und Produktionsweisen. Mönchsgesänge sowie Klänge aus Lauten, Dudelsäcken und Schalmeien schaffen dafür den passenden musikalischen Rahmen." Und da man schon damals den Gaumenfreuden frönten, wird natürlich auch in Annaberg Köstliches für Kehle und Gaumen geboten. Echte Geheimtipps sind die Weintaverne im Klosterkeller und die Klosterterrasse im einstigen Klostergarten. Der Startschuss fällt am Freitag um 18:30 Uhr mit dem Einzug von Vaganten, Gauklern und der Stadtobrigkeit. Danach folgt bis Mitternacht ein buntes historisches Treiben. "Samstag und Sonntag sind Spielleute, historische Instrumente, traditionsreiche Handwerke sowie zwei Theaterstücke besonders sehenswert. Besucher erleben dabei einen historischen Gerichtstag in Annaberg sowie eine spannende Ratssitzung, in der es unter anderem um Silberfunde, den Ablasshandel und die Einführung der Reformation geht", verspricht Matthias Förster. ru/pm



Prospekte