Zeitzeugen haben viel zu erzählen

PROJEKT Abstimmung für den Publikumspreis bis 20. Oktober

zeitzeugen-haben-viel-zu-erzaehlen
Rainer Klaus und Karl Neef gehörten der Grubenwehr an. Foto: Armin Leischel

Oelsnitz. Das Bergbaumuseum Oelsnitz ruft zur Unterstützung für das Projekt "Zeitzeugen erzählen" auf. Das Projekt wurde vorgeschlagen zum Publikumspreis des Deutschen Engagementspreises", sagte Museumsmitarbeiterin Marion Dittmann. Dazu berichtet Reinhild Becher, die früher Lehrerin am Berufsschulzentrum Oelsnitz war: "Der Zeitzeuge Reiner Oertel erlebte im Juni die Veranstaltung der Schüler mit den Bergleuten. Es war eine sehr emotionale Gelegenheit. Nun möchte ich die Schüler der jetzigen Klasse 13 gern unterstützen."

Sie haben die Wahl

Als Zeitzeugen traten auch Rainer Klaus und Karl Neef auf - zum Feuerwehrfest am 23. September. Beide waren viele Jahre bei der Grubenwehr im Steinkohlenwerk Oelsnitz tätig und wurden mit der silbernen und bronzenen Ehrenmedaille ausgezeichnet. Die Abstimmung für den Publikumspreis läuft bis zum 20. Oktober: www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis (Stichwort: Bergleute).