Zelte auf McDonalds-Parkplatz: So schwer hat es das DRK, Spender zu finden

Spenden Blutkonserven werden knapp

Aue. 

Aue. Allein in Sachsen werden täglich 700 Blutkonserven benötigt, um den Bedarf decken zu können. "An der Zahl sieht man, wie wichtig es ist, Blut zu spenden. Blut kann bis heute nicht künstlich hergestellt werden. Dementsprechend sind wir auf Spenden angewiesen", erklärt Kevin Krenkel vom DRK-Blutspendedienst Nord-Ost.

Leute in Sommermonaten zu mobilisieren ist schwer

Die Erfahrung zeigt, dass gerade in der Urlaubs- und Ferienzeit während der Sommermonate oftmals die Reserven knapp werden. "Wir merken schon einen Rückgang", so Krenkel: "Viele treue Spender sind verreist. Hinzu kommt, dass die Leute bei Temperaturen über 30 Grad eher ins Bad oder in den Garten gehen." Mit Sonderaktionen versucht man Leute zu mobilisieren. Zuletzt hatte das DRK die Zelte auf dem Parkplatz von McDonalds in Aue aufgeschlagen und wie Krenkel erklärt, konnte man bei dieser Sommerblutspende 88 Frauen und Männer gewinnen. Die Aktion bei McDonalds gibt es seit 1995 - beim aktuellen Termin konnte man den 5.500. Spender dieser Aktion begrüßen. Im Jahr sind es über 200 mobile Blutspende-Termine im Altlandkreis Aue-Schwarzenberg, erklärt Krenkel. Am Donnerstag läuft 14 bis 19 Uhr eine Blutspende-Aktion in der Gemeinde Bad Schlema.