• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zoo der Minis: Dahomey Zwergrinder gelten als kleinste Rinderrasse der Welt

ZooAue Ausflug auf die Koppel auch an schönen Herbsttage

Aue. 

Aue. Schöne Herbsttage nutzt man im Auer Zoo der Minis unter anderem auch dafür, die Dahomey Zwergrinder noch einmal aus ihrem Gehege raus auf die gegenüber liegende Koppel zu lassen. Wie Zootierpfleger Peter Hömke weiß, sind die Tiere immer ganz aufgeregt, wenn die Tore aufgehen und sie in Grüne können. Dahomey Zwergrinder stammen ursprünglich aus Westafrika aus dem Königreich Dahomey, dem heutigen Benin. Daher auch der Name. Dahomey Zwergrinder gelten als kleinste Rinderrasse der Welt. Diese Tiere erreichen eine Schulterhöhe bis zu 105 Zentimeter und bringen bis zu 300 Kilo auf die Waage. Dahomey Zwergrinder werden als Haustiere gehalten.

"Die Tiere sind sehr robust. Hitze und auch Kälte kann ihnen nichts anhaben", sagt Hömke. Wenn die Zwergrinder auf die Wiese dürfen, sind sie ausgelassen und voller Freude. Und das geht nicht nur den Tieren so. "Da geht einem auch als Tierpfleger das Herz auf, wenn man sieht, wie die Tiere umhertollen und sich wohlfühlen", so Hömke. Da die Zwergrinder im Aue Zoo noch sehr jung sind, ist auch ein gewisser Spieltrieb dabei bei solchen Ausflügen.

Unter den Dahomey Zwergrindern ist auch Rudi, das Patentier des EHV Aue

Die Handball-Zweitligisten treffen heute 17 Uhr zuhause in der Erzgebirgshalle in Lößnitz auf die SG BBM Bietigheim. Leider läuft das Spiel ohne Zuschauer. Und auch der Auer Zoo der Minis hat aktuell aufgrund der Corona-Schutzverordnung für den Besucher-Verkehr geschlossen. Ein Video zum Beitrag ist zu finden auf YouTube unter: https://youtu.be/yDrqBVZg5Dg