Zschopauer erwarten bis zu 3000 Biker

Festwochen Pressekonferenz gibt erste Einblicke in die Planung

zschopauer-erwarten-bis-zu-3000-biker
Bei einer Pressekonferenz im Schloss Wildeck stellten sechs Vertreter des Zschopauer Stadtrates und der Stadtverwaltung das Jubiläumsprogramm genauer vor. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Viele Begebenheiten aus der Vergangenheit sollen aufgegriffen werden, wenn die Stadt Zschopau vom 18. bis 27. August ihr 725-jähriges Bestehen feiert. Gleichzeitig könnte das Jubiläum aber auch der Beginn einer neuen Tradition werden. Schließlich ist vom 18. bis 20. August das 1. Bikertreffen geplant - eine Premiere, der möglichst viele weitere Auflagen folgen sollen.

"Zschopau ist als Ausrichter für Motorsportveranstaltungen bekannt", betont Stadtrat Jürgen Hetzner. Eine solche Zusammenkunft zu organisieren, sei daher die logische Folge: "Es wird auf jeden Fall einer der Höhepunkte des Jubiläums und zugleich eine große logistische Herausforderung." Momentan sei die Zahl der Teilnehmer noch nicht absehbar, zumal einige ihr Kommen vom Wetter abhängig machen dürften.

Ein Einblick in den Ablauf:

Bei einer Pressekonferenz im Schloss Wildeck verriet Hetzner jedoch, dass er von einer Zahl zwischen 1000 und 3000 Bikern ausgeht. Für eine solche Größenordnung sei die Stadt gewappnet, da unter anderem auf dem alten Sportplatz gezeltet werden kann. Offiziell eröffnet wird das Treffen am 18. August, 17.30 Uhr.

Die abendliche Begrüßungsparty auf dem Neumarkt ist ein erstes musikalisches Highlight, denn ab 18 Uhr treten die Bands "Blue Master Combo" und "Bandana" auf. Tags darauf ist eine Rundfahrt aller Teilnehmer durchs Erzgebirge geplant, der 17 Uhr eine Podiumsdiskussion auf dem Neumarkt folgt.

Über die Enduro- und Rennsportgeschichte von MZ sollen dabei Bernd Seyfert und Reiner Praß informieren. Nach einem weiteren Party-Abend sind für den 20. August ein Biker-Gottesdienst, ein Brunch sowie eine 18 Kilometer lange Abschiedstour "Rund um die Motorradstadt Zschopau" geplant.