Zschopauer Kinder sorgen für weihnachtliches Flair

Kultur Kindereinrichtungen trugen zum Erfolg des Weihnachtsmarktes bei

zschopauer-kinder-sorgen-fuer-weihnachtliches-flair
Auch der Chor der Grundschule am Zschopenberg hatte seinen großen Auftritt auf der Bühne im Schlosshof. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Obwohl die eigentliche Bescherung erst noch bevorsteht, sind in Zschopau viele schöne Geschenke bereits verteilt wurden. Nicht der Weihnachtsmann hat sie gebracht, sondern zahlreiche Kinder der Stadt, die im Rahmen des Weihnachtsmarktes mit ihren Auftritten auf der Bühne im Hof von Schloss Wildeck das Publikum begeisterten.

Sicherlich war die Zahl derer, die bei frostigen Temperaturen den Darbietungen lauschten, nicht immer riesig. Doch vor allem die Angehörigen und Freunde der jungen Künstler erfreuten sich am Programm, zu dem der Chor der Grundschule "Am Zschopenberg" sowie die Mädchen und Jungen der Kitas "klein und Groß", "Pfiffikus" und "Spatzennest" beitrugen. Dort wo wenig später Erzistar Vivien Kretzschmar auftreten sollte, zeigten zunächst die Kinder, dass auch sie schon über mitunter gewaltige Stimmen und harmonische Töne verfügen.

Los ging die künstlerische Tätigkeit der jungen Generation aber schon einige Tage zuvor beim traditionellen Pyramidenanschieben auf dem Neumarkt. Neben dem Zschopauer Posaunenchor hatte dort der Hort der Grundschule "Am Zschopenberg" ihren großen Auftritt. "Die Kinder der Klassenstufen 3 und 4 freuen sich immer riesig auf diesen Termin", berichtet Hortleiterin Katrin Feldmann, die mit ihren Kolleginnen bereits nach den Herbstferien mit der Vorbereitung begann: "Als erstes wird festgelegt, wer mitmacht und was wir aufführen wollen."

Auch diesmal war die Nachfrage groß. Letztlich waren es 25 Kinder, die vor den staunenden Augen der Zuschauer die Pyramide zum Drehen brachten. Womöglich hat das Drücken eines Schalters geholfen. Doch auf jeden Fall waren es auch die Lieder und Gedichte der jungen Schüler, die der Zschopauer Innenstadt weihnachtliches Flair einhauchten, das sich inzwischen in alle Häuser ausgebreitet hat.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben