Zschopauer Regionalliga-Damen noch in der Findungsphase

Volleyball VC-Schmetterlinge verpassen beim Spitzenreiter einen möglichen Punktgewinn

Zschopau. 

Zschopau . Einigen erfahrenen Spielerinnen stehen beim Volleyball-Club Zschopau seit dem Sommer viele junge zur Seite. Dass dem Team in der Regionalliga Ost noch die Konstanz fehlt, erscheint daher logisch. Zwei Siegen folgten zuletzt zwei Niederlagen. "Unsere Mannschaft befindet sich noch in einem Lernprozess", sagt Außenangreiferin Claudia Preußner nach der jüngsten 1:3-Niederlage beim Chemnitzer VV. Obwohl es sich beim Gegner um den Spitzenreiter handelte, war für die "Schmetterlinge" aus der Motorradstadt in dieser Partie einiges möglich.

Klare Führung verspielt

"Es war mehr drin", so Claudia Preußner. Mindestens einen Punkt habe ihr Team verdient gehabt. Denn nach dem mit 25:20 gewonnenen ersten Satz warf das klare 16:25 im zweiten Durchgang die Zschopauerinnen nicht aus der Bahn. Vom diesem Dämpfer erholten sich die Gäste schnell und lagen Mitte des dritten Spielabschnitts selbst deutlich in Führung. Diese wurde aber wieder aus der Hand gegeben. "Das ist uns jetzt schon ein paarmal passiert", ärgerte sich die Außenangreiferin über das 24:26. Ähnlich groß war der Frust im ähnlich spannenden vierten Satz, in dem Zschopau mit einem 23:25 die letzte Chance auf den Tiebreak verspielte.

Nächster Favorit wartet

"In den entscheidenden Phasen war unsere Eigenfehlerquote zu hoch. Wir haben den Ball nicht auf den Boden bekommen", berichtet Claudia Preußner, deren Mannschaft auch Probleme mit den starken Aufschlägen der Chemnitzerinnen hatte. Dem Tabellenführer dennoch Paroli geboten zu haben, sollte dem Team Mut machen. Mit den bislang ungeschlagenen L.E. Volleys, die aufgrund der geringeren Zahl an Spielen hinter Chemnitz auf Platz 2 liegen, wartet in Leipzig am kommenden Samstag in Leipzig erneut ein klar favorisierter Gegner. Aber eine Niederlage muss das nicht unbedingt bedeuten, schließlich kann die fehlende Konstanz ja auch mal einen Ausreißer nach oben mit sich bringen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!