• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zschopauer Schüler bringen Geheimnisse auf die Theaterbühne

Projekt "Mani's Gäng" erntet für Stück voller Geheimnisse viel Anerkennung

Zschopau. 

Zschopau. Nicht nur wegen der Zeugnisse hat die letzte Schulwoche für einige Mädchen und Jungen der Zschopauer Martin-Andersen-Nexö-Oberschule noch einmal einen Höhepunkt dargestellt. Gemeint sind die Mitglieder der Theatergruppe "Mani's Gäng", die kurz vor den Ferien doch noch ihr neu einstudiertes Stück aufführen durften. "Deins!" heißt die Geschichte, die die Schüler zusammen mit ihrer Theaterpädagogin Liane Eltner als Fortsetzung des Klassikers "Meins!" geschrieben haben. "Wir schreiben unsere Stücke meistens selbst. Die Schüler können darin eigene Erlebnisse einfließen lassen, die auf diese Weise verarbeitet werden", erklärt Lehrerin Gabi Reinhardt, die das Projekt zusammen mit der Theaterpädagogin sowie Schulsozialarbeiterin Anja Kolditz betreut.

Keine Trennung zwischen Bühne und Publikum

"Diesmal geht es um Geheimnisse. Was ist ihr Ursprung? Was machen sie mit einem Menschen? Und wie funktioniert das Ganze überhaupt?" Mit diesen Worten beschreibt Gabi Reinhard das diesjährige Kunstwerk, mit dem "Mani's Gäng" keine klare Botschaft vermitteln wolle. Vielmehr soll jeder Zuschauer zum Nachdenken angeregt werden, währen sich die Protagonisten in einer Schule auf die Suche nach einem großen Geheimnis begeben und dabei immer mehr über ihre eigenen kleinen Geheimnisse herausfinden.

Die Schauspieler bewegen sich dabei übrigens im gesamten Raum, eine klare Abtrennung zwischen Bühne und Publikum gibt es nicht. Dies war auch der Grund, warum eine komplette Aufführung bei der Chemnitzer Schultheaterwoche nicht möglich war. Dennoch wurden die Zschopauer als Anerkennung für ihr Schaffen dorthin eingeladen und präsentierten auf der Küchwald-Bühne zumindest einige Szenen ihres Werks.

Künstlerbesuch als Belohnung

13 Seiten umfasst das Skript, an dessen Umsetzung die Zschopauer Schüler bereits seit Anfang des Jahres gearbeitet haben. Da die Corona-Pandemie zu einem erneuten Lockdown führte, war zunächst nicht absehbar, ob sich die Mühen auch lohnen würden. Doch bei den Schul-Theater-Tagen Sachsen, die 2020 abgesagt werden mussten, bewarben sie sich auch diesmal. Einen Ausflug wie vor zwei Jahren, als die Gruppe vier tolle Tage mit vielen Aufführungen und Workshops in Leipzig erlebte, gab es diesmal zwar nicht. Aber wieder war die Bewerbung von Erfolg gekrönt.

Und diesmal wurde "Mani's Gäng" selbst von Künstlern besucht, die mit den Schülern einen ganzen Tag lang tanzten und probten. "Für die Schüler war das eine tolle Überraschung", sagt Gabi Reinhardt. Genauso stellten aber auch die Auftritte in der heimischen Aula in dieser Woche eine schöne Belohnung für den großen Aufwand der Theatergruppe dar.



Prospekte & Magazine