window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Zschopauer Weinfest übertrifft alle Erwartungen

Kultur Bei sommerlichem Wetter genießen hunderte Besucher das Flair am Schloss Wildeck

Zschopau. 

Zschopau. Prall gefüllt ist am Samstagabend der Hof von Schloss Wildeck gewesen. Anlass dafür war das Zschopauer Weinfest, das bei spätsommerlichem Wetter alle Erwartungen übertraf. "Es waren so viele Leute da wie noch nie", freute sich auch Oberbürgermeister Arne Sigmund, der an einem der Stände selbst mit für die Verpflegung sorgte. Obwohl diese aufgrund des großen Andrangs mitunter vorzeitig zur Neige ging, genossen Hunderte Besucher den Abend. Schließlich war an insgesamt sechs Ständen für genügend Wein gesorgt - ebenso wie für musikalische Unterhaltung.

 

Schon das Herbstfest ein Erfolg

 

Nachdem zunächst Volksmusik das Flair geprägt hatte, betrat etwas später Country-Sänger Denny Drivers die kleine Bühne im Schlosshof. Doch die Musik stellte an diesem Tag eher den Hintergrund dar, denn für viele ging es einfach nur darum, auszugehen und gemeinsam eine schöne Zeit zu erleben. "Feste sind auch dazu da, ins Gespräch zu kommen", betonte auch Arne Sigmund. Er spielte damit auf den gesamten Tag an, denn schon vor dem Weinfest hatte das Herbstfest des Gewerbevereins "Unser Zschopau" zahlreiche Menschen in die Innenstadt gelockt. Und auch diese Veranstaltung erwies sich als Volltreffer.

 

"Eine tolle Kombination"

 

"Wir sind hoch zufrieden", sagte Vorstandsmitglied Thomas Stanzel vom Gewerbeverein. War das Straßenfest im August noch bei acht Grad Celsius und Regen quasi ins Wasser gefallen, so spielte das Wetter beim Herbstfest umso besser mit. Bei 20 Grad und Sonnenschein schlenderten Hunderte Besuche durch die Straßen mit den geöffneten Läden sowie vielen angereisten Händler. Auch ein Trödelmarkt, zahlreiche Bands sowie Technik-Präsentationen der Bundeswehr, der Polizei, der Feuerwehr, des DRK und des Technischen Hilfswerks bereicherten das Programm. "Es war rundum ein super Tag", bilanziert Stanzel, der ebenso wie der Oberbürgermeister in der Organisation von Herbst- und Weinfest an einem Tag "eine tolle Kombination" sieht.