• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Zschorlau: Tagespflege der Diakonie Erzgebirge ist eingeweiht

Einweihung Gesamtinvestition für Servicewohnen und Tagespflege liegt bei 4,5 Millionen Euro

Zschorlau. 

Zschorlau. Die Tagespflege der Diakonie Erzgebirge in Zschorlau ist jetzt offiziell eingeweiht worden verbunden mit einem Tag der offenen Tür. "Durch Corona hatten wir durchaus einige Startschwierigkeiten. Jetzt ist aber das Interesse geweckt und es kommen auch immer wieder Schnuppergäste in die Einrichtung", sagt Nadine Lenk, Fachbereichsleiterin der Altenpflege. Derzeit ist die Tagespflege Dienstag und Donnerstag geöffnet jeweils von 8 bis 16 Uhr. Die Kapazität wolle man aber gern erweitern auf fünf Tage in der Woche. Insgesamt stehen in der Tagespflege zwölf Plätze zur Verfügung. Wie Anne-Marie Glaß Pflegedienstleiterin der Tagespflege sagt, kann man als Gast auch mehrmals in der Woche in die Tagespflege kommen: "Ein Großteil der Kosten wird, wenn die Senioren einen Pflegegrad haben, von der Kasse bezahlt. Der kleinere Eigenanteil beinhalten auch Frühstück, Mittagessen und Kaffeetrinken.

In der Tagespflege gibt es individuelle und auch Gruppenangebote. Es sind immer eine Alltagsbegleiterin und ein Fachkraft mit dabei und bei Bedarf werden auch Behandlungspflegen durchgeführt und auch das Duschen und Baden ist möglich." Gäste der Tagespflege werden morgens von zuhause abgeholt und nachmittags wieder nachhause gebracht.

Tagesablauf und Angebote

Zum Tagesablauf gehört in der christlich geprägten Einrichtung eine Andacht genauso dazu, wie eine Zeitungsschau. Hinzu kommen verschiedene Projekte, ob Bastelangebote, Rätselaufgaben, gemeinsame Spaziergänge, Singen, Gymnastikübungen oder auch Gartenarbeit auf der Terrasse. Es wird auch zusammen gekocht und gebacken. Man legt Wert darauf, dass sich die Gäste wohlfühlen - man sorgt für ein familiäres Umfeld, fast wie zuhause. Auch der Personalstamm ist ein fester, sodass die Gäste immer die gleichen Betreuer und Ansprechpartner haben. Wichtig für die Gäste ist die Gemeinschaft - sie haben eine Tagstruktur, es werden soziale Kontakte gepflegt und die Menschen werden gefördert und gefordert, um den Alltag zu meistern. Aktuell sind vier Mitarbeiter beschäftigt. Im Servicewohnen sind aktuell noch vier Wohnungen frei von insgesamt 31 Wohneinheiten. Die Gesamtinvestition für das Servicewohnen und die Tagespflege liegt in Summe bei 4,5 Millionen Euro, wie Ruben Meyer vom Vorstand der Diakonie Erzgebirge sagt.

Pflege nimmt in Deutschland zu

"Der Bedarf ist groß. Die Pflege nimmt insgesamt in Deutschland zu. Es gibt 4,5 Millionen pflegebedürftige Menschen und knapp zwei Drittel davon werden zuhause versorgt. Uns ist es wichtig, Leistungen aus einer Hand anzubieten, sowohl das Servicewohnen als auch die Pflege- und Betreuungsleistungen über die Sozialstation und gleichzeitig das Angebot der Tagespflege, wo Pflegebedürftige tagsüber betreut werden und damit eine Entlastung für pflegende Angehörige da ist", erklärt Rene Beier, Fachbereichsleiter Altenhilfe der Diakonie Erzgebirge.