• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zuckertütenfest im Stolln

Veranstaltung "Markus-Röhling-Stolln" lockt ABC-Schützen

In die Untertagewelt des Besucherbergwerks "Markus-Röhling-Stolln" einzufahren ist immer wieder ein Erlebnis. Hier wird dem Gast in kürzester Zeit viel geboten, denn nach der 600 Meter langen Fahrt mit der Grubenbahn gibt es eindrucksvolle Zeugnisse aus der Zeit des Silber- und Kobaltbergbaus von 1733 bis 1857 und des Uranbergbaus der SAG Wismut zu bestaunen. Die Hauptattraktion ist sicherlich das neun Meter hohe Kunstrad, welches von den Mitgliedern des Vereins Altbergbau originalgetreu und voll funktionsfähig nachgebaut wurde. Die endgültige Einstellung der Arbeit in der Grube erfolgte 1953. Im Jahr 1990 wurde der Verein Altbergbau Markus-Röhling-Stolln Frohnau gegründet.

Viel ist seitdem erreicht worden und die Mitglieder haben ein attraktives Besucherbergwerk geschaffen. Im Juli 1994 öffnete das Besucherbergwerk erstmals seine Pforten und lockt nun schon 21 Jahre lang zu Mettenschichten, Untertagefahrten vielseitigen Kinderveranstaltungen und sogar zu Hochzeiten im Berg ein. Es lohnt sich ganz einfach, die Bergbauwelt Unter- und Obertage zu erforschen, in die Grubenbahn einzusteigen und ein Abenteuer voller Wunder und alter Zeitzeugen zu genießen. Ein besonderer Höhepunkt ist mit Sicherheit das Zuckertütenfest, welches am 16. August von 10 bis 14 Uhr kleine und große Besucher anlockt.



Prospekte