Zuckertütenschau geht in die zweite Runde

Schau Individuelles Zuckertüten-Handwerk in Neustädtel

zuckertuetenschau-geht-in-die-zweite-runde
Mandy Fiebig von Naturella, Anke Schwanenberg von Unikat P., sowie Isabell Kosmitzki und Katja Höhne von Katl & Bell (v.li.) präsentieren ihr Zuckertüten-Handwerk. Foto: R. Wendland

Neustädtel. In Neustädtel wird individuelles Zuckertüten-Handwerk präsentiert - vier Frauen haben die Fäden dabei in der Hand - Mandy Fiebig von Naturella, Anke Schwanenberg von Unikat P., sowie Isabell Kosmitzki und Katja Höhne von Katl & Bell (v.li.). Zur Premiere der Zuckertütenschau im letzten Jahr war man von der Resonanz positiv überrascht. Das Interesse der Leute war definitiv da. Jetzt geht man in den zweite Runde und hofft wiederum auf regen Zuspruch.

Die 2. Zuckertütenschau läuft am Samstag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr im CVJM-Schülertreff K43 in Neustädtel. Was Besucher erwartet ist Einzigartiges, Individuelles und Handgefertigtes. Neben den Zuckertüten werden auch Accessoires und Dekoratives rund um den Schulanfang präsentiert. Im Rahmen der Zuckertütenschau wird ein Tisch so gedeckt und gestaltet, wie er zum Schulanfang aussehen könnte. Besucher können sich dort Anregungen holen.