• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zugausfälle bei der Erzgebirgsbahn aufgrund hohen Krankenstands

ÖPNV Betroffen sind die RB-Linie 81 Chemnitz - Olbernhau-Grünthal und RB-Linie 80 Chemnitz - Cranzahl

Region. 

Region. Zwischen dem 28. November und 9. Dezember ersetzen Busse teilweise die Erzgebirgsbahnen. Die Schülerzüge fahren noch. Betroffen davon sind die RB-Linie 81 Chemnitz - Olbernhau-Grünthal und RB-Linie 80 Chemnitz - Cranzahl. Am Wochenende findet jedoch weiterhin planmäßiger Zugverkehr statt.

 

Grund: Hoher Krankenstand

Wie viele andere Unternehmen kämpft auch die deutsche Bahn weiter mit außergewöhnlich hohen Krankenständen. Kurzfristige Krankmeldungen lassen sich leider auch durch eine flexible und vorausschauende Personalplanung und zusätzliche Bereitschaften der Mitarbeitenden nicht vollständig kompensieren. Die Sprecherin der deutschen Bahn erklärt es so: "Grund für die Angebotseinschränkungen ist ein sehr hoher Krankenstand bei den Triebfahrzeugführern. Wir führen den hohen Krankenstand auf die besonderen Belastungen unter anderem durch die Pandemie und das 9-Euro-Ticket zurück."

 

Schienenersatzverkehr mit Bussen

Für die ausfallenden Züge richtet die DB teilweise einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Bitte beachten Sie, dass die Abfahrts- und Ankunftszeiten des Schienenersatzverkehrs je nach Verkehrslage vom Fahrplan abweichen können (Foto).

 

Weitere Informationen

Bitte informieren Sie sich vor Antritt Ihrer Fahrt jeweils noch einmal über die Reiseauskunft unter www.bahn.de oder in den Apps DB Navigator und DB Streckenagent.

 

Ausfall auch in Dresden

Auch in Dresden fallen derzeit massiv S-Bahnen wegen hohem Krankenstand aus.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!