Zukunftsthemen im Fokus

Gesellschaft Arbeitskreis fordert zur Diskussion auf

Der Annaberger Arbeitskreis "5=Trumpf" lädt am 23. November um 19.30 Uhr zu einem Diskussionsabend ins Soziokulturelle Zentrum "Alte Brauerei" in Annaberg-Buchholz ein. Der Abend steht unter dem Thema: "Bürgerbeteiligung - Familienbilder - Fremde als Nachbarn" - Herausforderungen kommunaler Sozialpolitik. Christiane Warnat-Lehker vom Familienzentrum Annaberg ist die Koordinatorin des Arbeitskreises und erklärt dazu: "Nach den Wahlen des neuen Land- und Kreistages, des Stadtrates sowie der Wahl von Oberbürgermeister und Landrat möchten wir dazu auffordern, sich zu sozialen Zukunftsthemen bis 2020 zu positionieren. Dabei sollen Fachkräfte Sozialer Arbeit und interessierte Bürger mit den Kommunalpolitikern ins Gespräch kommen. Eingeladen sind die Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, Rolf Schmidt, Oberbürgermeister von Annaberg-Buchholz sowie Vertreter aller Stadtratsfraktionen." Die Veranstaltung ist thematisch eingegrenzt und hat mehrere Themenschwerpunkte.

Dabei geht es um Themen wie Chancen für Jugend-/ Bürgerbeteiligung in Annaberg-Buchholz, Kennzeichen einer familienfreundlichen, inklusive einer seniorenfreundlichen Kommune und Herausforderung Migration. Hier rücken vor allem Minderjährige und unbegleitete Flüchtlinge sowie die Integration von Flüchtlingsfamilien in der Stadt in den Focus. Zu jedem der drei Themenschwerpunkte gibt es einen konzentriert-fachlichen Input aus dem Arbeitskreis "5=Trumpf".

"Anhand von Thesen wird es im Anschluss daran jeweils eine moderierte Diskussion zwischen den Vertretern des Stadtrates im Podium, den Fachkräften aus den Sozialen Einrichtungen und den Bürgern geben", so Christiane Warnat-Lehker. ru/pm