Zum Kurjubiläum gibt es ein Festbier

festwoche Maibock trägt den Namen "Radonia-Bräu"

zum-kurjubilaeum-gibt-es-ein-festbier
Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller (li.) und Benjamin Unger, geschäftsführender Gesellschafter Hotel Blauer Engel (re.), haben den Startschuss gegeben für das Festbier. Foto: R. Wendland

Bad Schlema/Aue. Die Vorbereitungen für das große Festwochenende zum Jubiläum "100 Jahre Kurbetrieb im Schlematal" laufen auf Hochtouren. Aus den Reihen des Festkomitees ist jetzt die Idee entstanden, ein Festbier zu brauen. Gesagt, getan. Vertreter haben sich jetzt in Lotters Wirtschaft im Hotel Blauer Engel in Aue getroffen und das Ganze ins Rollen gebracht.

Limitiert auf 150 Bierflaschen

Ein Maibock-Bier ist es, was jetzt in der hauseigenen Brauerei dort gebraut wird. "Radonia-Bräu" soll der edle Tropfen heißen und erstmalig zum Festwochenende am 19. bis 21. Mai zur Verfügung stehen. Das Jubiläums-Bier wird es in einer limitierten Auflage von nur 150 Flaschen geben, die mit einem eigens kreierten Etikett versehen werden. Dieses wird aktuell entworfen.

Braumeister Willi Wallstab hat das Ganze in Händen. Das Maibock habe einen vollmundig, aromatischen Geschmack und komme auf 7 bis 7,5 Prozent. Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller ist überzeugt, dass "Radonia-Bräu" wird zum Sammelobjekt werden.