• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwönitzer Erntedankfest und Pferdetag locken zahlreiche Gäste an

Veranstaltung Einblicke in Begbau, Handwerk-und Traditionsgeschichte

Zwönitz. 

Zwönitz.Die Zwönitzer haben jetzt zwei Tage lang den 26. Erzgebirgischen Pferdetag und das 22. Erntedankfest gefeiert und damit im positiven Sinne für einiges Aufsehen gesorgt. Ob beim traditionellen Zwönitzer Erntedankfest der KAZ Katzensteiner Agrar, bei Handwerker- und Erntemarkt in der Innenstadt, der so erstmalig gelaufen ist am Festsamstag oder auch mit den fünf Schaubilder aus der Zwönitzer Chronik, die unter dem Motto "Zwönitz Anno 1900" standen. Zusätzlich gab es einige Attraktionen, sodass für Jung und Alt etwas dabei war. Eine bunte Mischung aus Kultur, dem Thema Pferd sowie Erntedank.

In diesem Zusammenhang war auch die Trinitatiskirche in der Innenstadt festliche geschmückt. Dort haben die Kühnhaider Frauen im Vorfeld einiges an Stunden investiert, damit alles schick ist. Den Pferdetag hat man am Samstag schon so ein bisschen mit anklingen lassen. Dafür hat man mit den Schaubildern gesorgt, wo Reiter hoch zu Ross und auch Pferdekutschen mit eingebunden waren. Am heutigen Sonntag dann ist der Festumzug durch die Innenstadt gelaufen und im Anschluss hat es das große Schauprogramm auf dem Reitplatz in Kühnhaide gegeben.

Dort haben der Zwönitzer Pferdezucht- und Sportverein und der Obererzgebirgische Pferdezuchtverein Ehrenfriedersdorf zusammen mit befreundeten Pferdesportvereinen aus der Region ein hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt und einen kleinen Abriss gegeben, wie umfangreich und vielseitig Pferdesport sein kann. Seitens der Stadt Zwönitz zeigt man sich zufrieden, denn trotz des Regens heute sind zahlreichen Besucher in die Innenstadt und auf den Reitplatz geströmt um das Spektakel live mitzuerleben.

 

 



Prospekte