Zwei Jahre wurde gebaut

Gestaltung Hundertweltenhaus in Eibenstock sticht heraus

Das Hundertweltenhaus in Eibenstock, das im gleichen Areal zu finden ist, wie das Kunsthaus, ist alles andere als trist und grau: es fällt auf durch seine farbenfrohe und kunstvolle Gestaltung. Entstanden ist in den letzten zwei Jahren aus dem alten Verwaltungsgebäude der ehemaligen Sticktex ein Haus, wo Kunst und Kulturen zuhause sind. Im Innenraum gibt es einiges zu entdecken: einen Kunstbereich, ein Cafe und fünf Ferienwohnungen, allerdings keine gewöhnlichen. Gäste begeben sich dort auf Reisen: ob nach Japan, Peru, Indien, Afrika oder nach Nordamerika zu den Indianern - die Räume sind im Stil und nach der Gepflogenheit des jeweiligen Landes eingerichtet. Und so sorgt man für ein besonderes Urlaubserlebnis. Ab Januar beginne man mit der Vermietung, erklärt Kerstin Schreier vom Kunsthof-Team. Die ersten Anfragen gibt es bereits. Einiges ist noch zu tun. So soll im Frühjahr der Außenbereich in Angriff genommen werden. Ein kleiner Park soll angelegt werden.