Zwei Mopedunfälle innerhalb kürzester Zeit

BLAULICHT Insgesamt gab es in Bockau und Schönheide drei Verletzte

Bockau/Schönheide. Innerhalb kürzester Zeit gab es zwei Mopedunfälle im Erzgebirge. Der erste Unfall ereignete sich in Bockau auf der B283 gegen 19 Uhr. Das Moped des Fahrers streikte und sprang nicht mehr an. Daraufhin schob er das Moped über die B283 und wurde dabei von einem PKW erfasst. Die Feuerwehr Bockau und Albernau kam mit 14 Mann und 3 Fahrzeugen zum aÁusleuchten der Unfallstelle zum Einsatz. Der Fahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zufällig kam der First Responder Bockau, der eigentlich zu einem anderen Mopedunfall alarmiert war, an der Einsatzstelle vorbei und konnte medizinische Hilfe leisten. Die Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich in Schönheide Richtung Schnarrtanne auf S278. Eine Mopedfahrerin mit Sozius wollte nach links abbiegen. Ein PKW hatte aber bereits zum überholen angesetzt und es kam zu einer Kollision. Die Mopedfahrerin und ihre Sozius kamen verletzt ins Krankenhaus. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Die Straße ist halbseitig gesperrt.