Zwei Pflegeheime im Erzgebirge haben mit hohen Corona-Zahlen zu kämpfen

Corona Pflegeheime in Grünhainichen und Lengefeld betroffen

Das Landratsamt Erzgebirge berichtete in einer Pressemitteilung am späten Montagnachmittag über die Situation in zwei Pflegeheimen in der Region.

Pflegeheim "Alte Schule" in Grünhainichen

Wie heute  amtlich bekannt wurde, haben sich die Covid-19 Infektionszahlen im Pflegeheim "Alte Schule" in Grünhainichen zuletzt deutlich erhöht. Nachdem am vergangenen Dienstag ein erster positiver Corona-Test in den Reihen des Personals der Einrichtung zu verzeichnen war, wurde im Zuge der unverzüglich eingeleiteten Testungen aller Bewohner und Beschäftigten der Einrichtung nunmehr amtlich bekannt, dass insgesamt 27 der 48 Bewohner und 24 der insgesamt 49 Beschäftigten der "Alten Schule" positiv auf Covid-19 getestet worden sind.

Pflegeheim im Pockau-Lengefelder Ortsteil Lengefeld

Wie amtlich bekannt wurde, haben sich die Covid-19 Infektionszahlen auch im Pflegeheim in Pockau-Lengefeld, Ortsteil Lengefeld, dass von der Arbeiterwohlfahrt Südwestsachsen betrieben wird,zuletzt deutlich erhöht. Nachdem am vergangenen Montag, 12. Oktober, positive Corona-Tests in den Reihen des Personals und der Bewohner der Einrichtung zu verzeichnen waren, wurde im Zuge der unverzüglich eingeleiteten Testungen weiterer Bewohner und Beschäftigten der Einrichtung nunmehr amtlich bekannt, dass insgesamt 30 Bewohner und 11 Beschäftigte der Einrichtung positiv auf Covid-19 getestet worden sind.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises haben die Betreibern der Einrichtungen umfangreiche Maßnahmen zur Sicherstellung der Versorgung der Heimbewohner eingeleitet.