• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwönitz: Das letzte Original bleibt erhalten

Geschichte Historisches Fassadenteil am "Blauen Engel"

Zwönitz. 

Zwönitz. Der "Blaue Engel" in Zwönitz ist von der Wohnungsgenossenschaft Zwönitz im alten Stil saniert worden. Und jetzt hat man an der Seitenwand des Gebäudes ein besonderes Fassadenteil angebracht. Es ist das letzte original erhaltene des Gebäudes, dass 1582 erstmalig erwähnt ist und 1966 abgebrochen wurde. Wie der Vorstandsvorsitzende Tim Schneider erklärt, sei das Fassadenteil, dass Johannes Guttenberg, den Erfinder des Buchdruckes zeigt, um 1919 vom Buchdrucker und Verleger Carl Bernhardt Ott Junior angebracht worden, der damals im Gebäude sein Verlagshaus und die Druckerei hatte. Nach dem Abbruch 1966 ist das Relief seitens der Kommune am Poststall in Zwönitz angebracht worden.

Und jetzt ist es zurück am "Blauen Engel" - wie Tim Schneider sagt, war klar, dass man ein solches Zeitzeugnis bewahren muss. Leider habe das Relief, nicht an die Fassade gepasst und so hat man sich für die Seitenwand entschieden. Neben dem Relief ist eine erklärende Tafel angebracht. Bei Reinigungsarbeiten sei festgestellt worden, dass am Relief zahlreiche Farbschichten waren und darunter ein alter Terrazzo-Stein.



Prospekte