• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwönitz: Hier kann jeder aktiv werden

Kampagne Projekt "Lebensinseln" sucht Mitstreiter für neue Kreativität zum Wohle der Insekten

Zwönitztal-Greifensteine. 

Zwönitztal-Greifensteine. Der Mensch braucht die Insekten, aber die Insekten brauchen zum Überleben auch unsere Hilfe. Denn leider fliegen in Deutschland heute deutlich weniger Insekten als noch vor 30 Jahren.

Der Landschaftspflegeverband "Zschopau-/Flöhatal" e.V. (LPV) weiß, was man tun kann, damit es vom Frühling bis in den Herbst hinein genügend Pollen und Nektar für alle gibt. Deshalb hat Yvonne Scholz vom LPV, in der Zwönitztal-Greifensteinregion bereits 2019 das Leader-Projekt "Lebensinseln" initiiert und sucht in dieser Region nach Mitstreitern. "Mit unserer Kampagne rufen wir auf, Lebensinseln für Schmetterlinge, Hummeln und Wildbienen zu schaffen. Alle Gemeinden, Hausbesitzer, Familien, Unternehmer, Bürgermeister und Entscheider können helfen. Und das ist viel einfacher als man denkt: Ein kleines Stückchen Erde, Blumensamen und ein bisschen liebevolles Kümmern reicht für den Anfang. Die Vorbereitung ist das A und O, doch ich stehe gern mit Rat und Tat zur Seite", so die Olbernhauerin. Saskia Kuban vom AWO-Bürgerhaus Drebach war sofort von der Idee begeistert und will als Projektpartner mitarbeiten. Sie verrät: "Wir haben in unserem Garten am Bürgerhaus eine frei zugängliche Fläche. Mit unserer 'Kräuterfee' Melanie Hinkel wollen wir den Garten neu gestalten. Lebensinseln, zum Beispiel Blühflächen, gibt es hier schon immer. Jetzt wird ein großes Stück teilweise umgestaltet und in einen pflegeleichten Garten verwandelt." Yvonne Scholz verspricht: "Wir beraten Sie gern, wie man mit wenig Aufwand einen naturnahen Garten oder eine Lebensinseln gestalten kann. Trauen Sie sich und bepflanzen Sie Balkonkästen, Kübel oder Rabatten mit insektenfreundlichen Pflanzen, damit sich auch unsere Enkel noch an Schmetterlingen, Hummeln und Wildbienen erfreuen können." Kontakt per Email: yvonne.scholz@fn.de sowie unter Ruf: 03735/ 76963-38.



Prospekte