Zwönitz nun auch Teil des Pilgerwegs

Premiere Einweihung für den Pilgerweg St. Anna in Zwönitz

zwoenitz-nun-auch-teil-des-pilgerwegs
Gerd Lauckner gehört zu den Initiatoren des Pilgerweges. Foto: Ralf Wendland

Zwönitz. Die Stadt Zwönitz ist nun auch ans Netz der Pilgerwege angeschlossen. Der Pilgerweg St. Anna, der von Jahnsdorf über Zwönitz bis nach Lößnitz über insgesamt 27 Kilometer führt, wurde dieses Jahr angelegt und ist jetzt im Rahmen des St. Annenfestes in Zwönitz eingeweiht worden.

Die ersten, die den Weg gelaufen sind, waren die 20 Teilnehmer des vierten Pilger-Marathons von Chemnitz über Brünlos, Zwönitz und Lößnitz bis nach Bad Schlema. Entstanden ist der Pilgerweg auf Initiative des Interessenkreises Jakobsweg Silberberg, des Vereins Sächsischer Jakobsweg an der Frankenstraße und der Pilgerfreunde aus Zwönitz und Chemnitz.

Wie Gerd Lauckner, einer der Köpfe des Interessenkreises Jakobsweg Silberberg erklärt, sei der Sächsische Jakobsweg, später der Jakobsweg Silberberg entstanden und beide sind an Zwönitz vorbeigegangen. Die Stadt habe aber die St. Anna Kapelle, die schon immer Wallfahrtsort war. Die Stadt Zwönitz hat Kontakt zu den Pilgerfreunden gesucht und ist dort auf offene Ohren gestoßen.