Zwönitz-Radtour verzichtet auf Sportstrecke

Hobbysport Zeitgleich findet der Fichtelberg-Radmarathon statt

zwoenitz-radtour-verzichtet-auf-sportstrecke
Zur Zwönitztal-Radtour werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Teilnehmer erwartet. Foto: Ralf Wendland

Zwönitz. Der Förderverein Zwönitztal steckt mittendrin in den finalen Vorbereitungsmaßnahmen für die 9. Zwönitztal-Radtour am 18. Juni. Ausgeschildert werden in diesem Jahr eine Aktivenstrecke, Fitnessstrecke, Familien- und Seniorenstrecke sowie eine Wander-, Lauf- und Walkingstrecke. Eine große Rast wird es diesmal in Hermannsdorf für die Aktiven- und Fitnessstrecke geben und die Teilnehmer der Familien- und Seniorenstrecke haben ihre Rast in Lößnitz.

Was bei der 9. Auflage der Zwönitztal-Radtour im Tour-Programm fehlt, ist eine Sportstrecke. Das hat einen einfachen Grund: ursprünglich war die Zwönitztal-Radtour für den 25. Juni vorgesehen. Doch an diesem Tag startet in Chemnitz die Deutsche Meisterschaft im Radrennen und dort ist die Unterstützung der Polizei dringend erforderlich. Die Zwönitzer waren gezwungen, den Termin für die Radtour um eine Woche nach vorn zu verlegen.

Terminfindeung stellte sich als schwierig heraus

Doch zu diesem Termin startet der 6. Fichtelberg-Radmarathon. Mit den dortigen Veranstaltern hat man sich geeinigt, in Zwönitz bei der Zwönitztal-Radtour diesmal auf eine eigene Sportstrecke zu verzichten. Vielmehr empfehlen die Zwönitzer Radfahrern, die sonst die Sportstrecke in Angriff genommen haben, beim 6. Fichtelberg-Radmarathon zu starten. Dieser führt von Chemnitz über Zwönitz bis hinauf zum Fichtelberg.

Für die Zwönitztal-Radtour anmelden können sich Teilnehmer am Veranstaltungstag am Sportzentrum in Zwönitz und in wenigen Tagen auch online unter: www.zwoenitztal-radtour.de.