• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Zwönitz: Türchen im Adventskalender öffnet sich

Kalender Fotos wecken Erinnerungen und machen Hoffnung

Zwönitz. 

Zwönitz. Das Zwönitzer Rathaus ist in diesem Jahr ein riesiger Adventskalender und wie das bei einem Adventskalender so üblich ist, wird auch dort jeden Tag bis zum Heiligabend ein Türchen geöffnet. In Zwönitz heißt das, es wird ein Fenster auf der Marktseite des Rathauses enthüllt. Hinter den Fenstern verbergen sich verschiedene Fotos, die an die Weihnachtszeit im Vorjahr erinnern, als die Zwönitzer ganz normal ihre Hutzentage feiern konnten und tausende Menschen in die Stadt geströmt sind, um das Lichtermeer, das weihnachtlich Programm und das Marktgeschehen zu erleben. In diesem Jahr ist alles anders. Mit der Adventskalender-Aktion werden Erinnerungen geweckt und Hoffnung verbreitet.

Am Samstag ist das 5. Türchen geöffnet worden - ein Fenster ganz oben im Rathaus. Dahinter verborgen hat sich ein Fotos vom Zwönitzer Wunschbriefkasten, der auch in diesem Jahr vorm Rathaus aufgebaut ist. Wie Bürgermeister Wolfgang Triebert erklärt, können Kinder noch bis zum 13. Dezember ihre Briefe und Wunschzettel einwerfen. Wer eine Adresse hinterlässt, kann sich auf eine Antwort freuen. Das Türchen-Öffnen ist am Samstag von den Bläsern der "Kleinen Erzgebirgischen Blasmusik" begleitet worden. Auch am Sonntag öffnet sich wieder ein Türchen und man darf gespannt sein, was sich dahinter verbirgt und welche Überraschung vor dem Rathaus als kleine Umrahmung auf die Zwönitzer wartet.