• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwönitz: Verfolgungsjagd durch Fußgängertunnel - Zeugen gesucht

blaulicht Der Fahrer des PKW ist bislang noch flüchtig

Zwönitz. 

Zwönitz. Polizisten bestreiften am Donnerstag ein Wohngebiet im Bereich der Goethestraße. Den Beamten fiel ein silbergrauer Mercedes auf, welcher mit zwei Männern besetzt war und dem Streifenwagen hinterherfuhr. Die Einsatzkräfte entschlossen sich, den Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Der Mercedes-Fahrer überholte daraufhin den Streifenwagen, fuhr mit hoher Geschwindigkeit los und missachtete bei dem Fluchtversuch jegliche Vorfahrtsregeln. Mit Sondersignal und Anhaltezeichen nahmen die Polizisten die Verfolgung auf. Hinter einem Wohnblock bog der flüchtige PKW plötzlich nach rechts ab, fuhr eine Treppe hinab durch einen Fußgängertunnel in Richtung Matthes-Enderlein-Straße.

 

Die Polizisten wendeten ihren Streifenwagen und konnten das gesuchte Fahrzeug auf einem abgelegenen Grundstück in einer Sackgasse in der Matthes-Enderlein-Straße feststellen. Sie sahen, wie sich zwei Männer und zwei Hunde aus dem Mercedes fußläufig in Richtung des sogenannten Anglerteichs entfernten. Während die eingesetzten Beamten mit der Absuche nach den Flüchtigen begannen, kontrollierten hinzugezogene Polizisten das Fahrzeug. Die während der Verfolgungsfahrt angebrachten Kennzeichen waren abgerissen worden. Im Fahrzeug konnte eine Zulassungsbescheinigung und eine derzeit unbekannte, zähflüssige Substanz in einer Dose sichergestellt werden.

 

Die fahndenden Beamten stellten wenig später einen mutmaßlichen Insassen (18, deutsche Staatsangehörigkeit) des Mercedes mit zwei Hunden im Nahbereich fest. Es stellte sich heraus, dass es sich um den Beifahrer handelte. Der Fahrer des Pkw ist bislang noch flüchtig.

 

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen aufgenommen. In diesem Zusammenhang wird geprüft, ob es sich bei der unbekannten Substanz im Fahrzeug um Betäubungsmittel handelt. Der Mercedes wurde sichergestellt. Zu den Hintergründen der Flucht laufen ebenso Ermittlungen.

 

Zudem werden Zeugen gesucht, welche die verkehrsgefährdende Flucht des silbergrauen Pkw Mercedes in der Goethestraße gesehen haben oder selbst gefährdet wurden. Wer hat die Insassen des Fahrzeugs gesehen oder kennt diese sogar? Wem sind im Bereich "Richterbüschel", "Anglerteich" oder "Bahndamm" zwei Personen mit zwei Hunden aufgefallen? Wer kann sonst Angaben zum Sachverhalt machen? Hinweise werden im Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0 entgegengenommen.