Zwönitz will neues Fördergebiet ausweisen

Entwicklung Städtebauliche Erneuerung soll weitergehen

zwoenitz-will-neues-foerdergebiet-ausweisen
Die Stadt Zwönitz will ein neues Fördergebiet ausweisen - der Bereich Austelpark soll einbezogen werden. Foto: R. Wendland

Zwönitz. Die Stadt Zwönitz plant die Erarbeitung eines städtebaulichen Entwicklungskonzeptes. Bereits seit den frühen 1990er Jahren treibt man in Zwönitz die städtebauliche Erneuerung mit Hilfe der Städtebauförderung von Bund und Land voran. Die Stadt möchte diesen Prozess fortführen. Angedacht ist die Ausweisung eines neuen Fördergebietes. Dabei denkt man an die Niederzwönitzer Straße ab Kreuzung Brettmühlenweg bis Hausnummer 39, die Zwönitzer Gasse bis zum Speicher, Niederer Anger, Rathausstraße, Markt sowie Annaberger Straße und Untere Annaberger Straße bis auf die Höhe des ehemaligen Lebensmittelmarktes. Der Austelpark soll als gesonderter Bereich in die Sanierung einbezogen werden. Seitens der Stadt Zwönitz ist die Beantragung der Aufnahme des Gebiets "Altstadt + Park" in ein Bund-Land-Förderprogramm geplant.