• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zwönitzer haben Erntedankfest und Pferdetag gefeiert

Event Festumzug gehörte mit dazu

Zwönitz. 

Zwönitz. Der 29. Erzgebirgische Pferdetag und das Zwönitzer Erntedankfest haben jetzt zahlreiche Menschen nach Zwönitz gelockt. Dort hat sich die Innenstadt im herbstlichen Flair gezeigt, mit großem Bauernmarkt und einem abwechslungsreichen Kulturprogramm.

Relativ neues Fassbier im Sortiment

Zu den Höhepunkten gehörte der Fassbier-Anstich mit Braumeister Dominik Naumann von der Zwönitzer Brauerei und Landrat Rico Anton als Schirmherr der Veranstaltung. "Diesmal haben wir uns für ein helles Bier entschieden, was noch relativ neu im Sortiment ist", erklärt Naumann. Traditionell dazu gehören auch der Festumzug mit Moderation durch die Innenstadt und im Anschluss das große Schauprogramm auf dem Reitplatz in Kühnhaide, wo Besucher unter anderem eine Dressur-Quadrille mit 16 Reiter-Pferdpaaren erleben konnten.

Auch beim Erntedankfest und Pferdetag finanziell sparen?

Der Zwönitzer Bürgermeister Wolfgang Triebert sieht es mit Freude: "Die beiden letzten Jahre waren reich an Entbehrungen. Zum Glück konnten wir das Erntedankfest immer irgendwie begehen, doch jetzt erstmalig wieder ohne Einschränkungen, was uns ganz besonders freut. Wir haben uns den Moment herbeigesehnt." Mit Blick in die Zukunft sagt das Stadtoberhaupt, es werde schwer, denn die Tatsache, dass alles teurer wird, treffe Privathaushalte wie Kommunen. Man hoffe, so Triebert, dass man beim Erntedankfest und dem Pferdetag nicht sparen müsse.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!