Zwönitzer holen sich den DM-Titel in der Kategorie "Boogie-Woogie Junior"

Verein Yellow Boogie Dancers waren mit drei Tanzpaaren vertreten

Zwönitz. 

Zwönitz. Bei den Yellow Boogie Dancers in Zwönitz gibt es Grund zur Freude. Der Zwönitzer Verein ist mit drei Tanzpaaren bei der Deutschen Meisterschaft Boogie-Woogie in Neukirchen-Vluyn angetreten und alle haben sie eine Medaille mit nach Hause gebracht.

 

Für Nachwuchs ist gesorgt

In der Klasse "Boogie-Woogie Junior" haben Hanna Riedel und Julien Gläß den Titel geholt nachdem es letztes Jahr Bronze war. "Der erste Platz ist natürlich etwas ganz Besonderes und was Neues für uns. Wir freuen uns sehr darüber. Was mir persönlich gut gefällt ist, dass Tanznachwuchs hinzukommt", sagt die 14-jährige Hanna Riedel.

 

World-Cup-Fiale in Prag

Es ist gut zu wissen, dass nach uns noch jüngere Paare kommen und wir nicht die letzten sind, ergänzt der 16-jährige Julien Gläß. Die Stärke der beiden Zwönitzer bei der Deutschen Meisterschaft war die Musikinterpretation. Als nächstes steht jetzt am Wochenende für die Beiden das World-Cup-Finale in Prag an. Dort werden insgesamt sieben Tanzpaare antreten - aus Zwönitz sind Hanna Riedel und Julien Gläß das einzige Tanzpaar. Bei der Deutschen Meisterschaft haben Louis Novak und Elea Gläser in der Klasse "Boogie-Woogie Junior" Silber geholt und Bronze gab es für Henry Götze und Paula Neukirchner. Für diese beiden Tanzpaare war die Deutsche Meisterschaft eine Premiere und sie haben die Jury mit ihrer tänzerischen Darbietung überzeugt.

 

Durchhaltevermögen ist gefragt

Henry Götze gesteht: "Es war schon anstrengend, weil man das Tempo die ganze Zeit durchhalten muss. Im Großen und Ganzen war es ein guter Auftritt, denke ich." Die Zwönitzer Yellow Boogie Dancers sind insgesamt sehr gut am Start.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!