• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Zwönitzer HSV empfängt Cunewalde

HSV Nach der Niederlage in Zwickau hofft man jetzt auf Punkte

Zwönitz. 

Zwönitz. In der Niederzwönitzer Sporthalle empfängt das Sachsenliga-Team des Zwönitzer HSV am Samstag 16 Uhr die Mannschaft des HV Oberlausitz Cunewalde. Die Gäste sind aktuell Neunte der Tabelle und die HSV-Männer rangieren im Mittelfeld auf Rang sechs. Bei diesem Heimspiel rechnen sich die Zwönitzer schon etwas aus, nachdem sie sich zuletzt auswärts beim Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten ZHC Grubenlampe mit 29:32 (10:18) geschlagen geben mussten. Wie HSV-Präsident Ralf Beckmann sagt, habe man sich zwar in Summe gut geschlagen, aber am Ende dich verloren. Gerade in der ersten Hälfte, so Beckmann, zählt der Auftritt der HSV-Sieben eher zu den schwächeren. In den verbleibenden vier Spielen bis zum Saisonende müsse man an die starke Leistung der zweiten 30 Minuten anzuknüpfen. Es sei gelungen, mit einer guten Abwehrleistung, einem selbstbewussten Angriffsspiel und einigen schönen Kontern, selbst die Spitzenreiter mit fünf Toren in die Knie zu zwingen.

Neue Chance gegenHV Oberlausitz Cunewalde

Auch konnten die Zwönitzer mit ein paar sehenswerten Anspielen an den Kreis und sichere Vollendungen durch Vaclav Kotesovec glänzen, aber das ist in Summe zu wenig gewesen und reichte nicht zum Sieg. Jetzt gibt es gegen den HV Oberlausitz Cunewalde die Chance, wieder Punkte einzufahren. Die Zwönitzer hoffen, mit den Fans im Rücken, etwas Zählbares aus der Partie am Samstag mitnehmen zu können.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!